Deutschlands Mittelstrecken-Königinnen messen sich mit Europas Elite

Das Starterfeld des PSD Bank Indoor Meeting Dortmund am 09. Februar in der Helmut-Körnig-Halle wächst weiter. Über 800 Meter trifft die neunfache Deutsche Meisterin Christina Hering auf Katharina Trost, Deutschlands erfolgreichste 800-Meter-Läuferin bei der vergangenen WM in Doha (Katar). Gefordert wird das Duo aus München von einigen der schnellsten Läuferinnen Europas, unter anderem der EM-Dritten Olha Lyakhova aus der Ukraine.

Sie sind Freundinnen. Vereinskolleginnen. Trainingspartnerinnen. Doch auf der Bahn werden sie zu Gegnerinnen. Christina Hering und Katharina Trost (beide LG Stadtwerke München) sind derzeit Deutschlands schnellste Mittelstrecklerinnen über die 800 Meter. „Wir harmonieren gut und können gönnen“, sagt Christina Hering, die in ihrer Karriere bereits neunmal Gold bei Deutschen Meisterschaften erringen konnte.

Keine Selbstverständlichkeit in einer Individualsportart wie der Leichtathletik, in der jeder rein an seinem eigenen Erfolg gemessen wird. Doch dass diese Freundschaft auch nach Niederlagen gefestigt ist, zeigte sich zuletzt im vergangenen Winter, als eben Katharina Trost, mit 24 Jahren ein Jahr jünger als Hering, sich um einen Hauch Gold bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften holte.

Katharina Trost war es auch, die im Sommer als WM-Debütantin Schlagzeilen schrieb, als sie als einzige deutsche 800-Meter-Läuferin bis ins Halbfinale der Weltmeisterschaften in Doha (Katar) laufen konnte. Christina Hering stand dafür bei der Universiade auf dem Treppchen, als sie in Neapel (Italien) Silber holte und mit einer Saisonbestleistung von 1:59,41 Minuten bereits jetzt mit einem Start bei den Olympischen Spielen in Tokio (Japan) planen kann.

Eine Gewissheit, die es ihr ermöglichte in ihrem Aufbautraining mit Blick auf den Sommer neue Wege zu gehen. Erstmals bereitete sich Christina Hering, deren Vater Thomas Hering Basketballer in der Bundesliga war, im kenianischen Iten vor, dem Ort, der unter Läufern gerne als „Home of Champions“ bezeichnet wird. Das Training findet hier auf einer Höhe von 2.400 Metern statt. „Es war herausfordernd, aber um sich Träume zu verwirklichen, muss man seine Komfortzone verlassen,“ sagt Christina Hering.

Den letzten Feinschliff für die Hallensaison und das Rennen in Dortmund holt sich das Münchener-Gespann derzeit im Trainingslager in Monte Gordo (Portugal). Denn in Dortmund ist der Sieg keineswegs ein Selbstläufer. Aus der Ukraine reist die starke Mittelstrecklerin Olha Lyakhova an, die sowohl bei den Europameisterschaften in Berlin 2018, als auch bei der Hallen-EM 2019 in Glasgow (Großbritannien) die Bronzemedaille erringen konnte. Starke Konkurrenz ist auch von der Britin Sarah McDonalds zu erwarten, die im vergangenen Jahr nicht nur bei der WM am Start war, sondern ihre Bestzeit über 1.500 Meter auf 4:00,46 Minuten drücken konnte.

Nach einem von Verletzungssorgen geprägten Jahr 2019 meldet sich auch Lokalmatadorin Patricia de Graat zurück im Wettkampfgeschehen. Neben der mehrfachen deutschen Jugendmeisterin wird auch Laura Hansen, die auch in der Organisation des Meetings miteingespannt ist, die Farben der LG Olympia Dortmund über diese Strecke vertreten.

Tickets für das PSD Bank Indoor Meeting Dortmund sind unter www.ticketmaster.de, an allen an das TM-System angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie bei Laufsport bunert in Dortmund ab 10,00 Euro erhältlich.

Veranstalter


Das PSD Bank Indoor Meeting Dortmund wird veranstaltet von der LG Olympia Dortmund.


LG Olympia Dortmund e.V.
Victor-Toyka-Str. 6, 44139 Dortmund
+49 231 13 38 01 41
info@lgo-dortmund.de
www.lgo-dortmund.de

Meetinghotel


Das Meetinghotel des PSD Bank Indoor Meeting Dortmund ist das Dorint Hotel "An den Westfalenhallen".


Dorint Hotel "An den Westfalenhallen"
Lindemannstraße 88, 44137 Dortmund
+49 231 9113-0
info@dortmund.dorint.com
hotel-dortmund.dorint.com

Helmut-Körnig-Halle


Das PSD Bank Indoor Meeting Dortmund findet in der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund statt.


Helmut-Körnig-Halle
Strobelallee 40, 44139 Dortmund
www.helmut-koernig-halle.de
Kapazität: 4.500 Zuschauer